Im Zweiten Weltkrieg wurde das neubarocke Opernhaus am Rudolfplatz zerstört. Nach den Plänen des Kölner Architekten Wilhelm Riphahn, der als wichtigster Vertreter des so genannten "Neuen Bauens" der 20er Jahre im Rheinland galt, entstand dann das neue Opernhaus. Das jahrelange Nachkriegsprovisorium des Kölnischen Operntheaters in der Aula der Universität ging damit zu Ende. Der Zuschauerraum bietet im Parkett und in 22 gestaffelten Logen in zwei Rängen insgesamt 1.320 Plätze. Mit dem Gürzenich-Orchester besitzt das Opernhaus eines der besten Opernorchester der Republik.
Opernhaus - Bühnen der Stadt Köln
Offenbachplatz
50667 Köln
http://www.buehnenkoeln.de
Öffnungszeiten: Mo. bis Fr. von 10 bis 19.30 Uhr, Sa. von 11 bis 19.30 Uhr

Anfahrt Opernhaus - Bühnen der Stadt Köln

Kommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar eintragen

Event hinzufügen

Fotos der Location