Keith Jarrett ist ein US-amerikanischer Jazz-Pianist. Er wurde am 8. Mai 1945 in Allentown, Pennsylvania geboren. Jarretts Spiel zeichnet sich durch stark dominierende Soloimprovisationen aus, die ungewöhnlicher weise sehr umfangreich mitgeschnitten wurden. Keith ist der älteste von 5 Söhnen. Aufgewachsen ist er in einer stark christlich geprägten Familie. Seit seinem 3. Lebensjahr hat er Klavierunterricht, mit 17 stand er zuerst auf der Bühne.

Jarrett wurde als „Wunderkind“ gehandelt, spielte weitere Konzerte, 1962 gab er ganz alleine ein 2-Stündiges Klavierkonzert.
Ende der 1960er Jahre war Jarrett bereits über Spezialistenkreise hinaus bekannt.
2003 erhielt er den Polar Music Prize, den „alternativen Nobelpreis für Musik“.

Ähnliche Künstler