Jimmy Eat World ist eine US-Amerikanische Band. Sie stammt aus der Stadt Mesa, welche im US-Bundesstaat Arizona liegt.
Jimmy Eat World gilt als einer der wichtigsten Vertreter des Emo-Genres.

Gegründet wurde die Band 1993 von Jim Adkins, Rick Burch, Zach Lind und Tom Linton, die schon zuvor gemeinsam in einer Metallica-Cover Band spielten.
1994 nahm die Band ihr Debütalbum Jimmy Eat World auf, selbstfinanziertes. Allerdnigs erschien es nur mit einer Auflage von 2000 Stück, was es heute zum begehrten Sammlerstück macht.

Kurz Zeit später verließ Bassist Mitch Porter aus persönlichen Gründen die Band, und Rick Burch, ein weiterer Schulfreund, wurde neues Bandmitglied.
1995 wurde die Band von einem Talentscout entdeckt und unterschrieb einen Plattenvertrag bei Capitol Records. Unter Capitol Records produzierten sie einige Alben, doch der große Sprung nach Europa gelang der band nur durch eigene Finanzierung, sodass sie sich 1999 von Capitol Records trennten.
Die Trennung war für die Band wie ein Befreiungsschlag, auch der Erfolg in Europa kam schnell. Zurzeit stehen sie unter Vertrag mit DreamWorks Records, für die sie sich nach der Produktion ihres Albums Bleed American entschieden.

Ähnliche Künstler